Military Sports Awards gingen an Stefan Kraft und Franziska Peer

news
Auf der Tag des Sports-Bühne wurden die Military Sports Awards in 6 Kategorien vergeben. Schützin Franziska Peer wurde zur Heeressportlerin des Jahres, Skispringer Stefan Kraft zum Heeressportler des Jahres gekürt.

Er war der Überflieger der letzten Saison: Stefan Kraft gewann 2017 den Gesamtweltcup Skispringen und den Skiflugweltcup. In Finnland krönte sich der Salzburger zum Doppelweltmeister auf der Normal- und Großschanze. Außerdem ist der 24-jährige Pongauer mit 253,5 Metern Weltrekordhalter im Skifliegen. Der Korporal ist ein würdiger Heeressportler des Jahres!

Ebenso sein weibliches Pendant: Die Tiroler Sportschützin Franziska Peer ist Europameisterin im Schießen mit dem Großkaliber und holte bei der EM in Aserbaidschan zusätzlich einmal Silber und zweimal Bronze mit dem Kleinkalibergewehr.

Die Gewinner der weiteren Kategorien sind Sportschützen-Coach Alfred Tauber (Trainer des Jahres), Ringer Markus Ragginger (Newcomer), Leichtathlet und Para-Weltmeister über 400 Meter Günter Matzinger und "Mr. Biathlon" Vizeleutnant Franz Berger (beide bekamen einen Special Award), sowie das Skispringer Mixed-Vize-Weltmeister-Team Jacqueline Seifriedsberger, Michael Hayböck und Stefan Kraft (Team des Jahres).

Die Award-Überreichung nahmen der Kommandant des Heeressportzentrums, Oberst Mag. Christian Krammer, der Leiter der Direktion für Rüstung und Beschaffung, Brigadier Mag. Mag. Norbert Huber und der Präsident der Bundes-Sportorganisation BSO Rudolf Hundstorfer vor. Die launige Moderation kam von Para-Schwimm-Ass und Heeressportler Andreas Onea.



Mehr >>