Dadic fehlen auf Bronze nur zwei Punkte

news
Das fängt ja richtig gut an: Mehrkämpferin Ivona Dadic liegt bei der EM in Berlin nach vier Disziplinen auf Medaillenkurs.

Es liegt eine Medaille in der Luft – schon wieder für Ivona Dadic. Die Oberösterreicherin liegt im Siebenkampf bei den Leichtathletik-Europameisterschaften in Berlin nach vier Disziplinen auf Rang vier.

Auf den dritten Platz und also die Deutsche Carolin Schäfer fehlen der 24-Jährigen nur zwei Punkte.

Dadic lief die 100 m Hürden zum Auftakt in 13,66 Sekunden, überquerte im Hochsprung 1,82 m, erreichte im Kugelstoßen 14,06 m und benötigte für die 200 m 23,61 Sekunden – macht in der Zwischenwertung 3.846 Punkte.

„Die Hürden waren vielleicht nicht das, was ich kann. Und beim Hochsprung hatte ich nicht das Glück, dass beim zweiten Versuch bei 1,85 m die Stange oben geblieben wäre. Aber über die 1,82 m im ersten Versuch kann ich mich nicht beschweren“, so Dadic, die mit ihrem ersten Tag zufrieden ist. „Ich habe gesagt, ich kann es und habe jetzt schon gezeigt, dass ich es kann.“

Sehr gut unterwegs sind auch ihre ÖLV-Teamkolleginnen Verena Preiner auf Rang acht (3.677 Punkte) und die erst 18-jährige Sarah Lagger (3.477 Punkte).

In Führung liegt die Britin Katarina Johnson-Thompson (4.017 Punkte) vor der belgischen Olympiasiegerin Nafissatou Thiam (3.930 Punkte).

Mehr >>